Ägypten -
      das Reich der Pharaonen

Reiseverlauf

Entlang des Nils haben die alten Ägypter zahlreiche großartige Tempel und Pyramiden hinterlassen, die noch heute vom Glanz des Pharaonenreiches künden. Ägypten ist, wie schon der griechische Geschichtsschreiber Herodot treffend formulierte, ein Geschenk des Nils. Aus dem Herzen Africas kommend, legt der Fluss ca. 6650 km zurück. Bei Assuan verlangsamt er sein Tempo. Meterhoch steht an den Ufern der in Jahrtausenden aus dem äthiopischen Hochland abgetragene Schlamm, die dunkle Farbe verrät seine Fruchtbarkeit. Das die Pharaonen ihr Land Kemet, das Schwarze, nannten, leuchtet vor dieser Kulisse unmittelbar
ein. Nur auf den maximal 25 km breiten Streifen längs des Nils war - und ist - Leben möglich. Einen faszinierenden Kontrast bildet die unmittelbar ans Fruchland grenzende Wüste, die "Rote", wie sie bei den alten Ägyptern hieß. Beide Landschaften strahlen eine ruhige Würde aus und vermitteln eine Ahnung von Ewigkeit. Vielleicht rührt daher die intensive Auseinandersetzung der Alten mit der zeitlosen Welt des Jenseits, als deren Symbole die Pyramiden von Giseh gelten.
Quellennachweis: Spirallo Reiseführer Ägypten, Falk-Verlag

 Ägypten, wir kommen...

Dienstag, den 12.04.2005

Abfahrt  Heimatort Deutschland 9,15 Uhr

Ankunft in Ägypten im Hotel gegen 21,30 Uhr

Fußmarsch im Dunkeln zu den Pyramiden - geschlossen


Mittwoch, den 13.04.2005 ( Tag-1 )

Aufstehen 7,00 Uhr

Alabaster-Moschee  innerhalb der Zitadelle besichtigt

Sultan Hassan-Komplex, Moschee  besichtigt

Ägyptische Nationalmuseum mit Mumienkammer


Donnerstag, den 14.04.2005 ( Tag-2 )

Aufstehen 2,15 Uhr,

Flug nach Luxor, Ankunft 6,30 Uhr

Karnak-Tempel besichtigt,

anschließend Luxor-Tempel

Einschecken auf Nil-Schiff um 11,45 Uhr

16,00 Uhr Stadtrundfahrt mit Kutsche


Freitag, den 15.04.2005 ( Tag-3 )

Aufstehen 4,15 Uhr

Boots-Überfahrt über den Nil und Busweiterfahrt zum Tal der Könige

Grabbesuche Ramses 5. und Ramses 9. und Meremptah

Besuch des Tempels Deir al-Madina (Hapschetsut)

Besuch Alabastermanufaktur

Tal der Handwerker und Besuch zweier Grabstätten von Handwerkern (Temple of Siti I)

Tal der Königinnen ( eine Grabstätte von Kha-Em Waset)

Besuch der Menan-Kolosse

Rückfahrt zum Schiff zu 12 Uhr


Samstag, den 16.04.2005 ( Tag-4 )

Aufstehen 7,00 Uhr

Besuch des Tempels in Esana

Besuch des Horus Tempels in Edfu

Schiffsweiterfahrt nach Kom Ombo


Sonntag, den 17.04.2005 ( Tag-5 )

Aufstehen 6,00 Uhr

Besuch des Doppelheiligtum Kom Ombo

Weiterfahrt nach Assuan,

Besuch des Isis-Tempels auf einer Insel (Philae Tempel)

Besuch der Granit-Steinbrüche mit dem unvollendeten Obelisken

Felukenfahrt auf dem Nil und Besuch der Botanischen Gärten

Motorbootfahrt durch das Naturschutzgebiet mit Teetime auf einer Insel

Folkloreabend an Bord


Montag, den 18.04.2005 ( Tag-6 )

Aufstehen 3,45 Uhr und vom Schiff ausschecken

Konvoi-Busfahrt nach Abu Simbel,

Besichtigung und Rückfahrt ins neue Hotel

Abends Besuch des Gewürzmarktes in Assuan


 

Dienstag, den 19.04.2005 ( Tag-7 )

Aufstehen 5,30 Uhr

Fahrt zum Assuan-Staudamm

Weiterfahrt zum Flughafen und Flug zurück nach Kairo über Luxor

Ankunft im Hotel gegen 13,00 Uhr

Nachmittag zur freien Verfügung

Ab 19,00 Uhr Stadtrundfahrt „Kairo bei Nacht“ , einheimische Einkaufsmetropole, mit U-Bahn fahren und Kaffeehausbesuch


Mittwoch, den 20,04.2005 ( Tag-8 )

Aufstehen 7,00 Uhr

Besichtigung der Pyramiden von Gizeh

Besichtigung des Cheops-Boots-Museum

Besichtigung eines Paphyrus-Instituts und Schmuckgeschäft

Besichtigung der Sakara-Pyramiden und die Gräber der Edlen

Dabei die Grabkammer von Mere-Ruka besucht.

Anschließend die Grabkammer in der Titi-Pyramide besucht

Besichtigung Museum in Memphis und Verabschiedung von Mohammed

Abends Ton und Lichtshow an den Pyramiden von Gizeh


 

Donnerstag, den 21.04.2005

Aufstehen 5,30 Uhr

Rückfahrt nach Deutschland

Ankunft ZUHAUSE 18,40 Uhr


      >>>>>back